StartseiteBücherAugust 2013: neues E-Book: Trader Waay

“Trader Waay” ist ein E-Buch, in dem der Waay-Prozess auf die Absicht von Trader, an Börsenmärkten handelnden Menschen, ausgerichtet wird.

Es ist ein Mental-Training, ein Bewusstseins-Prozess, bei dem die Innenwelt, die Psychologie, die Seele des Traders auf den Erfolg ausgerichtet wird.

Traderwaay Cover 21_13

E-Buch für Kindle bei Amazon
E-Buch für alle Reader bei Ciando

In unserem Web-Shop kann die Druckversion erworben werden. Das gedruckte Buch kann aber erst Ende September geliefert werden. Wir belohnen den Kauf jetzt mit einem Gutschein über 50,–Euro, der für Trainings oder Coachings bei uns eingelöst werden kann. Hier zum Shop: Trader Waay

Klappentext

Claus David Gerdes hat mit „The Waay“ einen Mental-Prozess geschaffen, der den Anwender oder die Anwenderin befähigt, einen selbst gefassten Beschluss, welcher aus einem Wunschtraum entwickelt wurde, umzusetzen. Hier in „Trader Waay“ wird dieser Prozess, eine Struktur, ein Leitfaden, ein Fragenkatalog, für die Absichten und Ziele von Tradern, an Börsenmärkten handelnde Menschen, eingesetzt.

Der Verfasser, Claus David Gerdes, verbindet hier zwei Kompetenzen. Er ist als NLP-Lehrtrainer und Psychotherapeutischer Heilpraktiker versiert in der Arbeit mit Körper, Geist und Seele. Er hat aber auch etliche Jahre als Derivathändler gearbeitet und coacht in seiner Praxis ganz besonders Trader aller Gewichtsklassen.

„Trader Waay“ ist ein eher kurz gefasster Bestandteil des 2006 erschienenen Buches »Gewinnen beginnt innen« gewesen. Dieser Teil, der in dem eben genannten Buch ein Leitfaden für einen Coaching-Ablauf war, ist hier nun erheblich ausgeweitet, verständlich gemacht und mit Beispielen veranschaulicht.

Verbessert eine klare mentale Ausrichtung den Erfolg beim Börsen-Trading? Wenn Spitzensportler und andere Top-Performer von „The Waay“ und ähnlichen Ansätzen profitieren, dann verbessert es wohl auch die Chancen der Trader, denn die an diese gestellten Anforderungen, in kurzer Zeit Entscheidung zu treffen und gleichzeitig diszipliniert und offen für ein chaotisches System zu sein, sind keineswegs minder anspruchsvoll.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

0. Einleitung

0.1. Übergeordnete Absicht des Trader Waay
0.2. Ausgangspunkt und Endzustand sind für jeden unterschiedlich.
0.3. Innerer und äußerer Weg
0.4. In dieser Zeit heißt den Weg des Reichtums gehen: Unternehmer sein

1. Kapitel: Das Motiv

1.1. Lebensbereich
1.2. Entwickeln eines Wunschtraums
1.2.1. Wirkliches Wollen ist der Schlüssel zum Erfolg
1.2.2. Erinnern Sie sich an Ihre Träume
1.2.3. Was wollen sie (erst einmal unpräzise)?
1.2.4. Zeitreise
1.2.5. Wir brauchen eine Ausrichtung
1.2.6. Anpassung an den Kontext
1.3. Veranschaulichen Sie den Waay auf dem Diagramm oder mit Boden-Ankern!
1.4. Formulieren und notieren Sie die Wunscherklärung!
1.5. Beispiele an Hand von fünf Personen
1.6. Und Sie, werter Leser, was wollen Sie?

2. Kapitel: Die Simulation

2.0. Simulation
2.1. Evidenz
2.2. Kontextualisierungen
2.3. Mentale Repräsentation
2.4. Effekte
2.5. Formulierung einer Absichtserklärung
2.6. Einige Gedanken zum Simulieren

3. Kapitel: Die Einwände

3.1. Der Haupt-Konflikt
3.2. Hindernisse sammeln
3.3. Kritiker, Objektive Einwände
3.3.1. Gibt es Einwände von den anderen inneren Ebenen?
3.3.2. Gibt es Einwände des inneren Kritikers?
3.3.2.1. Ist es für irgendjemand erreichbar?
3.3.2.2. Ist es für mich erreichbar?
3.3.2.3. Gibt es Sekundärgewinne, die ich nicht verlieren will?
3.3.2.4. Bräuchte ich erst etwas, das ich nicht nicht habe?
3.3.2.5. Gibt es etwas, das gerade wichtiger wäre?
3.4. Subjektive Einwände
3.5. Eine Willenserklärung formulieren
3.6. Zusatz-Abschnitt: Ablauf einer Parts Integration

4. Kapitel: Die Mission

4.1. Weg 1, Höchste Werte
4.2. Weg 2, die Mission per Continuum Therapy herausfinden
4.3. Weg 3 zur Arbeit mit dem spirituellen Bewusstsein
4.4. Weg 4 zur Wahrnehmung des Willenssatzes mit mehreren globalen Perspektiven
4.5. Weg 5 zur Höheren Bewusstheit bezüglich des Vorhabens

5. Kapitel: Die Schwächen

5.1. Die Dynamik der Schwächen
5.1.1. Beschreibung der sieben Sozialen Bedürfnisse
5.1.2. Beschreibung der Dynamik der unzureichenden Erfüllung
5.2. Assessment
5.3. Konkrete Interventionen zum Klären der Schwächen
5.3.1. Einführung
5.3.2. Erstes Beispiel Amber B.,
Wertschätzung, Intervention mit Mentaler Repräsentation und Atisha-Meditation
5.3.3. Zweites Beispiel, Charles D.,
Unterstützung, Intervention mit Continuum-Therapie
5.3.4. Drittes Beispiel, Erica F.,
Intervention Raum für Ausdruck, EMDR
5.3.5. Viertes Beispiel, Gunnar H.,
Intervention Respekt der Grenzen, Continuum Therapy als Reinkarnations-Therapie
5.3.6. Fünftes Beispiel, Ira J.,
Arbeit an Zugehörigkeit, Klopftherapie
5.3.7. Abschluss Interventionen

6. Kapitel: Einstellungen

6.1. Motivation, Motivationsrichtung
6.2. Wahrnehmung
6.3. Interessen
6.4. Bewertung
6.5. Überzeugung
6.6. Lernen, Optimieren
6.7. Entscheidung
6.8. Einstellungen zum Kontext
6.9. Erwartung
6.10. Anpassung
6.11. Ausnutzung
6.12. Überprüfung
6.13. Ausrichtung
6.14. Kräfte-Einteilung
6.15. Aufgeschlossenheit

7. Kapitel: Die Aktionen

7.1. Ist-Zustand
7.2. Erwünschter Zustand
7.3. Re-Evaluierung des Ist-Zustandes
7.4. Ressourcen
7.5. Rituale, Reminder, Anker
7.6. Testlauf, Future Pace
7.7. Wirklich-Wollen

8. Kapitel: Ein Waay des Trading-Business für den privaten Einzeltrader

9. Schluss

10. Kapitel: Neuanfang nach Verlusten

10.1. erster Schritt: Innehalten
10.2. Waay für Entzug von einem Verhaltensmuster
10.3. Waay für die gewinn-orientierte Persönlichkeit eines erfolgreichen Traders

11.Kapitel: Wie verdoppeln wir 10.000 per Trading?

11.1. Geist und Seele ausrichten
11.2. Trading-Strategie konkret entwerfen
11.3. Ein Waay dafür den Plan einzuhalten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.